• About
  • Beispiel-Seite
  • Eine Seite
  • Stars machen Serie

    Teamwork: Kate Walsh und ihr Freund Chris Case haben ein gemeinsames Serienprojekt.

    Für Kate Walsh waren Serien ein Glücksgriff: Nach ihrem Erfolg als “Dr. Addison Montgomery” bekam die Ex von McDreamy mit “Private Practice” gleich eine eigene Arzt-Serie zur Verfügung gestellt. Ich hab mich damals gewundert, dass das sofort so gut funktionierte. Zugegebenermaßen bin ich dann auch gelegentlich in der noblen Privatpraxis hängen geblieben – an “Grey’s Anatomy” kam das Spin-Off für mich aber nie ran.

    Jetzt ist nach der sechsten Staffel Schluss, aber Kate Walsh weiß sich zu helfen: Die Schauspielerin will dem Serien-Business auf eine neue Art und Weise treu bleiben. Gemeinsam mit ihrem Freund – einem Drehbuchautor -  hat sie eine Sitcom geschrieben und dem Sender NBC verkauft. Das Projekt basiere lose auf ihrem Leben:  Im Mittelpunkt stehen die Problematiken einer Patchworkfamilie, wenn ein Partner Kinder in eine Beziehung mitbringt. Walsh selbst ist kinderlos, während ihr Freund bereits Nachwuchs hat.

    Auch Zach Braff hat ein eigenes Serienprojekt in Planung.

    Fans von “Addison Montgomery” werden aber enttäuscht sein, dass sie für die neue Sitcom nicht vor der Kamera stehen wird, sondern als Produzentin arbeiten will.

    Sie ist übrigens nicht die einzige, die den Arztkittel ablegt und sich die Produzenten-Mütze aufsetzt: “Scrubs”-Arzt Zach Braff hat ebenfalls eine eigene Serie am Start. Bei ABC soll bald “Garage Bar” zu sehen sein – und auch hier könnte Braff aus seinem eigenen Leben geschöpft haben: Es geht um eine Gruppe von Freunden, von denen einer plötzlich zum Popstar aufsteigt. Zach Braff ist gleichzeitig als Produzent, Regisseur und Autor für das Projekt verantwortlich. Ich freu mich sehr darauf, weil ich seinen Kinofilm “Garden State” damals schon ganz toll fand.

    Bis es etwas von den neuen Serien zu sehen gibt, müssen wir uns aber noch gedulden: Erst müssen die Pilotfolgen gedreht werden, dann heißt es abwarten, ob die Sender die neuen Projekte auch wirklich aufgreifen.

    Seid Ihr traurig über das Ende von “Private Practice”? Und wollt Ihr die neuen Projekte von Zach und Kate sehen?

    gepostet von
    sarah


    Tags: , , , ,
    NOV 2012
    9

    5 Kommentare zu “Stars machen Serie

    1. Private Practice war schon vor zwei Staffeln nur noch konfus, unglaubwürdig und für mich unguckbar :-( Jeder hatte was mit jedem, Hauptcharaktäre starben, die Storylines wurden immer absurder … Dass da jetzt Schluss ist, ist kein Verlust.
      (Grey’s steuert auch im seichten Wasser herum und ist längst nicht mehr so gut wie früher, irgendwann ist auch alles erzählt, alle Absurditäten eingebaut und alle Paarungen durchgespielt.)
      Die etwas andere Arztserie, mit bisher netten Stories und einer bereits Arztserien erprobten Hauptdarstellerin: Emily Owens M.D. mit Streep-Tochter Mamie Gummer.

      gefällt mir: Daumen hoch 0

    2. Ja ich bedauere das Ende von Private Practice auch nicht…fand die erste Staffel noch ganz gut, und danach gings bergab…irgendwann in der dritten Staffel hab ich dann aufgehört zu schaun, weils eben nur noch unglaubwürdig war und viel zu überzogen dramatisch. Was die Leute alles durchmachen müssen ist einfach in der Summe nur noch vollkommen hanebüchen geworden, genauso wie die nahezu inzestuösen Beziehungen. Grey’s Anatomy gefällt mir nach wie vor sehr gut, ich finde sie haben ihren Durchhänger in der 4./5. Staffel gut überwunden und haben durch die vielen neuen Charaktere frischen Wind reingebracht, und die alten gut weiterentwickelt.

      Kate Walshs neue Serie muss man mal abwarten, aber ich bin nicht so ein großer Fan von ihr dass es Pflichtprogramm für mich wäre, vor allem nicht wenns mal wieder eine Familiensitcom ist, da muss schon was originelles kommen, vor allem jetzt nach dem Erfolg von Modern Family. Zach Braffs Projekt hingegen klingt sehr vielversprechend für mich, gerade wegen seinen Regiearbeiten bisher (Garden State, The Last Kiss). Da bin ich schon sehr gespannt, und hoffe dass ABC den Piloten kauft!

      gefällt mir: Daumen hoch 0

    3. Also ich bin absolut nicht eurer Meinung Private Practice war immer eine sehr gute Serie.Ja es war nicht toll als Pete starb aber gut ist sie trotzdem.Ich finde es sehr Schade das sie zu Ende ist.Grey’s Anatomy ist perfekt bis auf das Adduson gegangen ist aber sie kommt ja immer wieder für eine Folge und so also das ist schon gut.Am besten an Grey’s Anatomy finde ich aber Calzona (Callie&Arizona).Ja bitte keine Agressiven kommentare ist einfach mein Meinung

      gefällt mir: Daumen hoch 0

    Hinterlasse eine Antwort

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

    *

    Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>