• Beispiel-Seite
  • Beispiel-Seite

  • Nichts geht mehr ohne Öl

    Noch vor geraumer Zeit war ich sicher einer der wenigen Menschen, der ab und an Haaröl für die Spitzen benutzt hat. Viele Jahre kannte ich aber nur das Klettenwurzelhaaröl oder erwärmtes Olivenöl. Die Ergebnisse waren nicht wirklich prickelnd. Inzwischen gibt es doch bedeutend mehr Auswahl, denn die Haaröle sind ein richtiger Trend geworden – und das nicht nur für sehr trockene Haare.

    Shu Uemura setzt besonders auf Kamelienöl, Melvita kombiniert 5 Bio-Pflanzenöle und das Kérastase Elixir Ultime gibt's im Flakon, designed by Jade Jagger.

    Shu Uemura setzt besonders auf Kamelienöl, Melvita kombiniert 5 Bio-Pflanzenöle und das Kérastase Elixir Ultime gibt’s im Flakon, designed by Jade Jagger.

      Eigentlich sind die modernen Haaröle eine Variante des Haarserums. Sie verleihen leichten Glanz, schützen und pflegen gleichzeitig, wirken aber trotzdem nicht beschwerend. Viele der Haaröle enthalten essentielle Fettsäuren, Vitamin E und Arganöl, und kommen sehr gut an: L’Oréal hat sein Mythic Oil für feines Haar angeblich über eine Million mal verkauft seit der Lancierung letztes Jahr. Das bereits fünfmal ausgezeichnete Elixir Ultime von Kérastase gibt normalem Haar seine Kraft und Elastizität zurückgibt. Die Designerin Jade Jagger hat übrigens eine limitierte Edition des Haaröls entworfen, die es noch weihnachtsgeschenk-tauglicher macht. Und Stylist Eugene Souleiman nutzt das Wella Professionals Oil Reflections gerne für Pflege und Styling bei Fashion-Shows.  

    Die Pflegecreme Essence Absolue Nourishing Protective Oil-in-Cream von Shu Uemura ist mein Favorit für trockenes und rebellisches Haar: Die reichhaltige und feuchtigkeitsspendende Creme beinhaltet neben Kamelienöl auch noch Leindotter-, Pracaxi- und Aprikosenöl. Eine haselnussgroße Portion in den Handflächen durch Verreiben erwärmen und im handtuchtrockenen Haar in den Längen und Spitzen verteilen. Anti-Frizz-Schutz und ein ganz feiner Duft (ab Ende November im Handel). 

    Kleiner Luxus für zwischendurch: Haar- und Körperöle.

    Kleiner Luxus für zwischendurch: Haar- und Körperöle.

    Ein Naturkosmetik-Allrounder ist das Melvita L’or Bio, das fünf wertvolle Pflanzenöle mit einem blumig-vanilligen Duft vereint und dem Haar wie auch dem Körper als Trockenöl Feuchtigkeit und Pflege schenkt. Ich freue mich jedenfalls, dass es derzeit so viele tolle Öle für jeden Geschmack  – äh, für jedes Haar und jede Haut, gibt.

    gepostet von
    stefanie


    8.
    Nov 12

    

    Hinterlassen Sie Ihren Kommentar